05.08.2022 – traurige Neuigkeiten

Wir waren jetzt noch einmal beim Ultraschall. Leider waren keine Früchte zu sehen, d.h. Leni hat nicht aufgenommen und ist leider NICHT TRÄCHTIG. Wir werden also im Haus Tusburch dieses Jahr keinen B-Wurf, keine Welpen haben. Ich bin ziemlich traurig 🙁

Woran es genau gelegen hat, werden wir nie raus finden. Schade, denn das könnte beim nächsten Versuch helfen. So ist halt Natur! Es kann in der Zucht immer jede Menge schief gehen. Ein gewisses Risiko gibt es jedes Mal.

Leni ist das alles total schnuppe. Das einzige, was sie blöd finden wird ist, dass ihre Futterrationen jetzt erstmal wieder auf Diät gesetzt werden, denn die Sonderhappen und extra Schmeckleckerchen fallen ja jetzt weg.

Ich gönne mir eine kurze Weile traurig zu sein, dann aber heißt es wieder: Aufstehen, Krone richten und weiter geht´s! Auf zum Gassi …

06.07.2022 – Hochzeit

Mittwoch: Es ging mächtig zur Sache! Beide haben geflirtet, was das Zeug hält. Flynn war sehr galant, hat Leni heftig bezirtzt und unermüdlich umworben. Leni hat ihm immer wieder mal die kalte Schulter gezeigt, aber Flynn war sehr emsig und hat sich wahnsinnig ins Zeug gelegt.

Irgendwann war es dann soweit und es hat geklappt.

Nach dem Sprung koppelt der Rüde und beide „hängen“. Man hält sie, damit sie nicht auseinander streben und sich vielleicht verletzen. Nach einer Weile lösen sich beide und die Deckung ist vollzogen.

Wir sind erleichtert und freuen uns über die gelungene Vereinigung.

WENN ALLES GUT LÄUFT UND LENI AUFNIMMT, ERWARTEN WIR ANFANG SEPTEMBER DEN B-WURF IM HAUS TUSBURCH.

05.07.2022 – Polterabend

Dienstag: Zum Lockern erst einmal ein Ründchen durch den Kleckerwald.

„Beste Aussichten …“

Dann sind wir aufgebrochen und haben Flynn zu Hause besucht. Beide waren direkt ziemlich verliebt in einander …

Leni und Flynn haben schon heftig geflirtet, aber irgendwie war es dann doch noch nicht soweit – und wir sind wieder zurück zum Campingplatz.


„Hach, Flynn ist wirklich ein fescher Kavalier, und sooo charmant! Morgen fahren wir wieder hin, hat Frauchen gesagt.“

Auf Hochzeitsreise …

Leni ist endlich läufig. Juhu! Dann kann es ja jetzt los gehen!

Unser Wunschrüde ist D´s Flynn Leilany vom Malfengarten, und der wohnt bei Hamburg. Also wird voll getankt, die „Wohnperle“ angehängt und ab geht die Post nach Norden!

Wir haben unsere „Revier bezogen“ und fahren los zum Tierarzt. Wir lassen den Progesteronwert ermitteln, damit wir den optimalen Decktermin bestimmen können.

„Frauchen… puh, es ist sooooo warm … Komm, wir machen eine schöne Runde durch den Kleckerwald. Da ist es erfrischend kühl und schattig.“

Es ist einfach wunderschön im Kleckerwald, Rosengarten bei Hamburg.

Das üben wir nochmal …

„Frauchen hat gesagt, die Blumen sind so schön sonnengelb und wir sollen uns hier hin setzen und nett gucken. Da hinten ist es aber viel spannender.“
Phine: „Gelbe Blumen sind mir egal. Ich bin dann mal weg!“

Kooiker-Suchbild
Auflösung 😉

Lenis neue Decke – 03.05.2022

„Ja, das war ja eine Überraschung: Da macht es Ding Dong und der Postbote bringt eine Kuscheldecke, die sieht genau aus wie ich!“ Direkt mal zur Probe gelegen und für gut befunden. „So werde ich ganz entspannt auf die Läufigkeit warten. ;)“

A-Wurf – Auszug

Anfang September sind alle Welpis ausgezogen.

Ich habe mich bemüht, den kleinen Würmern so viel es mir möglich war an positiven Erfahrungen mitzugeben. Sie haben gelernt, dass immer wieder neue Situationen passieren, die vielleicht erst einmal Angst machen, die aber letztlich jeder einzelne meistern kann – und zum Schluß macht es sogar großen Spaß! Selbstvertrauen, Abenteuerfreude und Spaß am Leben – das haben alle jetzt sicherlich im Gepäck.

Ich wünsche all meinen Welpis ein langes, gesundes und fröhliches Leben in ihren neuen Familien. Kussi.

A-Wurf – letzte gemeinsame Tage

Siesta.





„Tante Lotta, bitte spiel mit mir!“

Gusti: „Mami, ich glaube, du musst mal die Punkte auf meinem Babybauch chencken. Sind noch alle da?“

Arti: „Ok, Tante Lotta, wenn du nicht rein kommen willst, dann komm ich gleich halt raus ;)“

Gusti: „Mamaaaaaa …. nu kooohoooom!“

Annelie und Flori machen sich an meinem Handyband zu schaffen.

Alex übt Wachhund.

Ava übt „Kind“. 😉

Annelie legt eine kreative Pause ein.

Alex, Aike und Arthi.

Arthi könnte eine Ausbildung als Trüffelhund beginnen.

Flori am Strand.

Aike geht vielleicht in die Landwirtschaft.

Arthi

Die letzte gemeinsame Mahlzeit.

Gusti hat im Regen geschlafen und muss jetzt erstmal wieder trocknen.

So geht „Abhängen“.

Arthi hat es wirklich geschafft: Am letzten Tag ist er über das Gitter geklettert und übt schon mal „Wohnzimmer“. So ein Schlingel!

A-Wurf – 29.08.2020 – 53. Tag

Heute haben wir einen Ausflug gemacht. Panda-Reisen hat uns zum Tierheim Moers gebracht. Dort durften wir mit Heike Konzen eine Stunde auf der großen Hundewiese toben. Ein wirklich tolles Erlebnis – besonders weil Numa, Heikes Weißer Schäferhund, auch dabei war. So haben die Kleinen schon mal einen richtig großen Hund erlebt. Die Welpen haben alles großartig gemeistert. Unerschrocken und doch vorsichtig. Ich war sehr stolz auf die Bande. 🙂

„Gut, dass Frauchen uns in zwei Kisten transportiert hat. Wir alle acht in nur einer Kiste, das wäre für die 20 Minuten Fahrt zu eng gewesen. Bisschen gejammert hat schon einer von uns. Wir verraten Frauchen aber nicht, wer es war. Gepetzt wird nicht!“

„Erstmal ein Schlückchen Wasser und einen kleinen Snack. Dann gehen wir auf Entdeckungstour.“

Numa nimmt erstmal eine Nase Kooikerwelpi.

Die Bande hat sich jeden Halm und jedes Blatt gaaaanz genau angeguckt. Aber einmal gerufen …. zack, alle kommen angallopiert. Großartig.

Nach einer Stunde waren alle platt. Jetzt wieder nach Hause.

Zuhause erst einmalein Schläfchen, und dann … um dem Tag die Krone aufzusetzen … ein KÖSTLICHER Hühnerhals. „Den knacke ich schon in Windeseile!“