A-Wurf – 28.08.2020 – 52. Tag

Annelie: „Klein, aber fein … und mein, ganz allein!“

TroFu-Training: Es gibt ja sonst BARF, aber heute gab es mal Trockenfutter, und zwar von „Still Nature“. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Welpis lernen das Futter kennen (eine gute Alternative für den Urlaub z.B.) und ausserdem haben sie ganz schön ackern müssen, um die Bröckchen mit der Zunge aus den Schneckennäpfen zu angeln. Es war ein großer Spaß!

Danach musste Flori erstmal Augenpflege betreiben.

Das haut das stärkste Kooikermädchen um.

Nach einem schönen, entspannten Tag mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen kam doch noch eine dicke Regenwolke vorbei. Flori fand das super.

A-Wurf – 26.08.2020 – 50. Tag

Heute großer Ausflug in den Garten von Nachbarin Elisabeth. Wir sind mit der Karre rüber gerollt … und dann ging es looohooos …

Völlig unbeeindruckt von der neuen Umgebung und ohne Scheu haben die Welpis den fremden Garten erobert. Direkt abgedüst und bis in die letzte Ecke ausgeschwärmt.

„Hui … hier ist das Gras ja so prima hoch und killert so lustig. Zuhause ist die Wiese schon ganz schön runter gerockt. Da killert nichts mehr.“

Elisabeth knuddelt alle nacheinander durch und hätte am liebsten einen da behalten.
Nach einer halben Stunde waren alle müde. Da hieß es: „Einsteigen und Netz zu, wir rollen jetzt nach Hause. Da gibt es was Feines und dann sofort ein Schläfchen.“

A-Wurf – 25.08.2020 – 49. Tag

Alex: „Kom auch hoch, Annelie. Wir sind jetzt groß genug. Frauchen sitzt hier immer. Wir setzen uns jetzt enfach auch mal hier oben hin.“

„Frauchen war shoppen. Für die Welpis zwei neue Spielzeuge. Jetzt checken wir mal erst, ob sie sich nicht hat irgendeinen Quatsch andrehen lassen.“

Arthi mal kurz auf großer Tour. Alle Welpis freuen sich schon auf die große, weite Welt auf der anderen Seite des Gehegegitters.

Aike hat es mal richtig eilig.

Die süße Flori – ohne Worte, einfach nur schmunzeln 🙂

A-Wurf – 24.08.2020 – 48. Tag

Lisa hat für jeden Welpen einen Kuschelknochen genäht – und für jedes Frauchen und Herrchen ist ein Brief dabei ….
Leni und Lotta haben gestern auch was bekommen. Danke, liebe Lisa :))
Arthi und Alex haben eine kreative Pause eingelegt während Adele, Annelie und Ava weiter ackern. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt 😉
Arthi: „Annelie, steh doch endlich auf. Ich will dich von oben anspringen, dich nieder ringen, dir in die Ohren zwicken und mich anschließen von dir das Fell über die Ohren ziehen lassen. Bittööööööö, mach doch schon …“
Bei Aflora kann man schon schön die Ohrbellen sehen.
Autotraining: Mama Leni und Tante Lotta sind auch mit von der Partie. Alex und Annelie vergnügen sich mit Schlundfleisch. Dieses besondere Aroma bei geschlossenem Auto – ich werde es NICHT vermissen.
Vielleicht sollte ich die beiden doch noch umbenennen: Struppi I und Struppi II
Alex war im ersten Leben eine Fledermaus. Ein bisschen Fledermaus ist er immer noch.
„Mama und Tante kommen … Leute, nix wie hinnnnnnnn!“
Heute abend gab es mal was Tolles: Hüttenkäse. Schon wieder was gelernt.

A-Wurf – 23.08.2020 – 47. Tag

Heute war ein besonderer Tag. Lisa, Frauchen von Papa Flash, ist vorbei gekommen und hat tolle Sachen mitgebracht: Ein Geschenk für jeden Welpen, einen Brief für die neuen Frauchen und Herrchen und außerdem ihre Kamera.

Zuerst haben wir ein bisschen gespielt und genuddelt:

Aike und Arthur
Arthur denkt.
Arthur klettert.
August (und Aflora linst über den Zaun)
Ein Schlückchen in Ehren kann niemand verwehren …
Adele: „Was ist denn da draußen los? So ein Gewusel!“

Danach war Photoshooting angesagt. Lisa hat super schöne Aufnahmen gemacht! Hier eine Auswahl:

Adele (Nummer 1):

„Was ist das für ein komisches Knipsedings?“
„Ok, ich soll hier liegen, lieb gucken und etwas lächeln. Klappt doch!“ 🙂

Alex (Nummer 2):

„Erst mal die Location checken. Hm … Diese Wiese hier ist noch nicht so ramponiert, wie die drinnen bei uns im Garten … Komisch.“
„Wie bitte? Ich soll in diese komische Kiste? Never ever!“
„Ja, DAS ist a d ä q u a t!“
„Nu ist aber auch gut…“

Annelie (Nummer 3):

„Hach … ich bin ein Blumenkind: Weltfrieden und freie Liebe. Wie? Ich soll das Grünzeug ausspucken?“
„Na gut, aber EINEN Halm darf ich doch wohl?!“

Aike (Nummer 4):

„Ich lasse meinen Blick einfach über die weite Prärie schweifen! Das wird bestimmt ein cooles Foto!“
„Ob ich das wohl darf?“

Ava (Nummer 5):

„Ich weiß genau, dass ich eine ganz Hübsche bin!“
Ava hat eine ganz besondere Nase: wie ein Herzchen. Schöööön!

Aflora (Nummer 6):

„Was denken die sich? In diese Minikiste soll ich rein passen???“
„Ich hab´s ja gesagt: HINSETZEN KLAPPT NICHT! Ihr Doofis! Von wegen Augenmaß …“
„Na, also! So könnt ihr mich stundenlan shooten.“ 😉

Arthur (Nummer 7):

„Ich würde definitiv in´s Handgepäck im Flieger passen – im Moment noch. Wir müssten halt morgen los. 🙂
„Aber guck: Die Schwanzspitze guckt noch raus.“

August (Nummer 8):

„Meine Güte, wieso dauert das denn alles soooo lange?! Och, nööö …..“
„Und hopp … Ich bin dann mal weg!“
„Ah , duuuuu bist ds also: Die Lisa, Frauchen von Papa on Papa Flash. Weißt du eigentlich, dass ich bei deiner Mama und deinem Papa einziehe? Hat mir Frauchen erzählt. Ach, weißt du doch schon? Ok, egal. ICH FREU MICH SOOO DOLLE DRAUF! Dann bin ich ab und zu mit Papa Flash zusammen. Und du bist ja auch ganz schön lustig. Yeah!“

Auf der Seite von Flash gibt es viele weitere Infos zum Papa der Welpis.


„Schnarch … Photoshooting ist schon nicht ohne. Jetzt erst mal Siesta.“

Hühnerhals, die Dritte. Es klappt schon richtig gut! August macht das schon super.
Arthi : „EEEERSTEEEER!“

A-Wurf – 22.08.2020 – 46. Tag

Am Wochenende hatten die Welpis lieben Kuschelbesuch von Julia und Freund Stefan.

Julia kuschelt mit Annelie.
Alex bekommt eine Privataudienz.
Juliya scheint den richtigen Griff drauf zu haben.
Aber … was genug ist, ist genug! (Kicher)

Kunst am und mit dem Kooiker.
Welpis lassen auch Männerherzen schmelzen.
Alles voll gechillt und locker, auch der Schlabberlappen.
Ava kuschelt mit dem Knautschekäfer.

A-Wurf – 21.08.2020 – 45. Tag

Heute ist richtig viel passiert!

Erstmal das erste Halsbandtraining. Gusti fand das irgendwie komisch, dieses Dings um den Hals. Aber es gab eine leckere Belohnung, da hat es sich für ihn irgendwie doch gelohnt 😉

Alex hat mit seinem halsbad sogar geschlafen.

Die neun Spielstation „Baumstämme“ war der absolute Magnet heute. Alle sind drauf rum geklettert haben dran rum gekaut, haben Verstecken gespielt oder sind drum herum und drunter durch geflitzt und haben Fangen gespielt.

Aber er Höhepunkt heute: (Fast) alle Welpis in den Hängeer und ab zu Auto. Da sind alle eingestiegen und Motor an. Ein paar Minuten nur, Motor wieder aus, alle zurück in die Karre und wieder in den Garten gerollt. Puh! Das war aufregend!

Nur Adele hat unter der Hundehütte so tief und fest geratzt, dass sie die Abfahrt verpasst hat. Ok … morgen aber!

Heute Abend gab es einen Kong für jeden gefüllt mit Rinderhack. Einfach köstlich! Haben die Welpis noch nicht so ganz richtig verstanden, wie man dran kommt, aber das macht nichts: Mama Leni und Tante Lotta haben die Kongs dann halt alle leer geschleckt. Wir machen morgen noch einen Versuch. Das wird schon!

Vorbereitung auf´s Camping: Outdoorsleeping

Hoffentlch wachsen sie nicht über Nacht, sonst verkeilen sie sich und schaffen es morgen nicht mehr raus 😉

A-Wurf – 20.08.2020 – 44. Tag

„Ey, Moment … wieso ist noch nicht offen? Wegen DEM bisschen Regen hat Frauchen den Deckel drauf gemacht? Ok … aber jetzt bitte wieder auf machen … SOFOOOORT!“

Arthur und Alex – Der Kooiker an und für sich lässt sich von ein paar Tröpfchen von oben nicht den Tag verregnen.

Annelie findet Wasser klasse. Sie wird bestimmt mal gerne in jede Pfütze einen Abstecher machen.

Arthi liebt es, im Sand zu schlafen und vom Strand zu träumen.

Ava durfte nach dem Krallen schneiden auf der Couch kurz mit Mama kuscheln.

… oder auch ein bisschen turnen … 🙂

Leni darf den Napf von den Welpis schön sauber schlabbern, während dessen gibt es Nachtisch aus Mamas Zitzen. Dann schläft es sich besonders gut.

A-Wurf – 19.08.2020 – 43. Tag

Heute früh ist Freundin Mareike zum Welpenknuddeln gekommen. Große Freude auf beiden Seiten – nur Mareikes eigener Hund Mascha (im Hintegrund) findet es irgendwie komisch, dass Frauchen mit diesen wilden Fellknäulen kuschelt und so eigenartige Geräuche mcht: „Süüüüüüüüüüssssssssss ….!“

Aike wird besonders dolle geherzt.

„Los, Leute … wir graben zusammen … bis auf Kohle!“

Arthi: „Alex, halt dich fest: Ich schubse dich an und dann rollst du durch den ganzen Garten!“

„Kinners … das ist soooo toll hier im Sand! Ich hoffe, dass unsere neuen Familien später immer mal wieder mit uns zum Meer fahren. Da gibt es auch super schönen Sandstrand. Das liiiiiieben Kooiker!!“